Conditions

GENERAL TERMS AND CONDITIONS (ONLINE-SHOP)

§ 1 Scope and Provider

These general terms and conditions apply to all orders you make at the online shop of PIKA Weihenstephan GmbH.

Managing Director: Dr. med. Gudrun Vogeser, Service-Hotline: Phone +49 (0) 8441 879 48 30, eMail: order (at) pika-weihenstephan.de, www.pika-weihenstephan.de/shop

The product range in our online shop is aimed exclusively at commercial consumers.

Our deliveries, services and offers are made exclusively on the basis of these General Terms and Conditions. The general terms and conditions therefore apply to companies for all future business relationships, even if they are not expressly agreed again. The inclusion of general terms and conditions of a customer, which contradict our terms and conditions, is already contradicted.

Contract language is exclusively German.

You can retrieve and print the currently valid General Terms and Conditions on the website www.pika-weihenstephan.de.

§ 2 Conclusion of contract

The presentation of goods in the online shop does not constitute a binding application for the conclusion of a purchase contract. Rather, it is a non-binding request to order goods in the online shop.

By clicking on the button [“order now for payment” / “buy”] you make a binding purchase offer (§ 145 BGB).

Upon receipt of the purchase offer, you will receive an automatically generated e-mail confirming that we have received your order (“acknowledgment of receipt”). This confirmation of receipt does not represent an acceptance of your purchase offer. A contract does not come about through the confirmation of receipt yet.

A purchase contract for the goods is only concluded when we expressly declare acceptance of the purchase offer (“order confirmation”) or when we send the goods to you without prior express acceptance.

§ 3 prices

The prices quoted on the product pages are net prices excluding VAT at the factory or dispatch warehouse and do not include packaging, freight, postage, insurance, etc. For more information about shipping costs, please visit our website at [“Shipping Information” / “Terms of Delivery”].

§ 4 Terms of payment; delay

The payment is either cash on delivery, direct debit, on account, by credit card, or on account in advance.

The choice of the available payment methods is up to us. In particular, we reserve the right to offer you only selected payment methods for payment, for example, to secure our credit risk, only advance payment.

When selecting the payment method in advance, we will give you our bank details in the order confirmation. The invoice amount must be transferred to our account within 10 days after receipt of the order confirmation.

When paying by cash on delivery within Germany, depending on the value of the goods, an additional fee of 10,00EUR will apply, which is levied by the deliverer on site. For deliveries abroad, higher fees are charged, which depend on the value of the goods. Further costs and taxes are not applicable.

When paying by credit card the purchase price is reserved on your credit card at the time of the order (“authorization”). The actual charge on your credit card account will be at the time we ship the goods to you.

If you pay by direct debit, you may be required to bear any costs incurred as a result of a chargeback of a payment transaction due to a shortage of funds or due to incorrectly transmitted bank details.

If you default on a payment, you are obliged to pay the statutory default interest in the amount of 5 percentage points above the base rate. For each reminder sent to you after the default has occurred, you will be charged a reminder fee of EUR 5.00, unless a lower or higher damage is proven in individual cases.

§ 5 offsetting; right of retention

You are only entitled to set-off if your counterclaim has been legally established, is not disputed or acknowledged by us, or is in a close synallagmatic relationship to our claim.

You can only exercise a right of retention if your counterclaim is based on the same contractual relationship.

§ 6 delivery; Retention of title

Unless otherwise agreed, the delivery of the goods from our warehouse to the address specified by you.

The goods remain our property until full payment of the purchase price.

Exceptionally, we are not obligated to deliver the ordered goods if we have ordered the goods properly on our part but were not supplied correctly or on time (congruent hedging transaction).

 

Terms of Service (ONLINE-SHOP)

 

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Sie bei dem Online-Shop der PIKA Weihenstephan GmbH tätigen.

Geschäftsführer: Dr. Gudrun Vogeser, Service-Hotline: Telefon +49 (0)8441 879 48 30, eMail: order(at)pika-weihenstephan.de, www.pika-weihenstephan.de/shop

Das Warenangebot in unserem Online-Shop richtet sich ausschließlich an gewerbliche Verbraucher.

Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Unternehmen somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, wird schon jetzt widersprochen.

Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

Sie können die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website www.pika-weihenstephan.de abrufen und ausdrucken.

§ 2 Vertragsschluss

Die Warenpräsentation im Online-Shop stellt keinen verbindlichen Antrag auf den Abschluss eines Kaufvertrages dar. Vielmehr handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung, im Online-Shop Waren zu bestellen.

Mit Anklicken des Buttons [„Jetzt zahlungspflichtig bestellen“ /„kaufen“]geben Sie ein verbindliches Kaufangebot ab (§ 145 BGB).

Nach Eingang des Kaufangebots erhalten Sie eine automatisch erzeugte eMail, mit der wir bestätigen, dass wir Ihre Bestellung erhalten haben („Eingangs­bestätigung“). Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Kaufangebots dar. Ein Vertrag kommt durch die Eingangsbestätigung noch nicht zustande.

Ein Kaufvertrag über die Ware kommt erst zustande, wenn wir ausdrücklich die Annahme des Kaufangebots erklären („Auftragsbestätigung“) oder wenn wir die Ware – ohne vorherige ausdrückliche Annahmeerklärung – an Sie versenden.

§ 3 Preise

Die auf den Produktseiten genannten Preise verstehen sich rein netto ohne gesetzliche Mehrwertsteuer ab Herstellungswerk oder Versandlager und schließen Verpackung, Fracht, Porto, Versicherung usw. nicht ein. Weitere Informationen zu den Versandkosten erhalten Sie auf unserer Internetseite unter [„Versandinformationen“/ „Lieferbedingungen“].

§ 4 Zahlungsbedingungen; Verzug

Die Zahlung erfolgt wahlweise: Nachnahme, Lastschrift, auf Rechnung, mit Kreditkarte, oder auf Rechnung per Vorkasse.

Die Auswahl der jeweils verfügbaren Bezahlmethoden obliegt uns. Wir behalten uns insbesondere vor, Ihnen für die Bezahlung nur ausgewählte Bezahl­methoden anzubieten, beispielweise zur Absicherung unseres Kreditrisikos nur Vorkasse.

Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Auftragsbestätigung auf unser Konto zu überweisen.

Bei Zahlung per Nachnahme wird innerhalb Deutschlands in Abhängigkeit vom Warenwert eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 10,00EURfällig, die der Zusteller vor Ort erhebt. Für Zustellungen im Ausland fallen höhere Gebühren an, die sich nach dem Warenwert der Güter richten. Weitere Kosten und Steuern fallen nicht an.

Bei Zahlung per Kreditkarte der Kaufpreis zum Zeitpunkt der Bestellung auf Ihrer Kreditkarte reserviert („Autorisierung“). Die tatsächliche Belastung Ihres Kreditkartenkontos erfolgt an dem Zeitpunkt, an dem wir die Ware an Sie versenden.

Bei Zahlung per Lastschrift haben Sie ggf. jene Kosten zu tragen, die infolge einer Rückbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Kontodeckung oder aufgrund von Ihnen falsch übermittelter Daten der Bankverbindung entstehen.

Geraten Sie mit einer Zahlung in Verzug, so sind Sie zur Zahlung der gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz verpflichtet. Für jedes Mahnschreiben, das nach Eintritt des Verzugs an Sie versandt wird, wird Ihnen eine Mahngebühr in Höhe von 5,00 EURberechnet, sofern nicht im Einzelfall ein niedrigerer bzw. höherer Schaden nachgewiesen wird.

§ 5 Aufrechnung;Zurückbehaltungsrecht

Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenforderung rechtskräftig festgestellt worden ist, von uns nicht bestritten oder anerkannt wird oder in einem engen synallagmatischen Verhältnis zu unserer Forderung steht.

Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit Ihre Gegen­forderung auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 Lieferung; Eigentumsvorbehalt

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware von unserem Lager an die von Ihnen angegebene Adresse.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

Wir sind ausnahmsweise nicht zur Lieferung der bestellten Ware verpflichtet, wenn wir die Ware unsererseits ordnungsgemäß bestellt haben, jedoch nicht richtig oder rechtzeitig beliefert wurden (kongruentes Deckungsgeschäft). Voraussetzung ist, dass wir die fehlende Warenverfügbarkeit nicht zu vertreten haben und Sie über diesen Umstand unverzüglich informiert haben. Zudem dürfen wir nicht das Risiko der Beschaffung der bestellten Ware übernommen haben. Bei entsprechender Nichtverfügbarkeit der Ware werden wir Ihnen bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstatten. Das Risiko, eine bestellte Ware besorgen zu müssen (Beschaffungsrisiko), übernehmen wir nicht. Dies gilt auch bei der Bestellung von Waren, die nur ihrer Art und ihren Merkmalen nach beschrieben ist (Gattungswaren). Wir sind nur zur Lieferung aus unserem Warenvorrat und der von uns bei unseren Lieferanten bestellten Waren verpflichtet.

Wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind, gilt ergänzend Folgendes:

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

Sie dürfen die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall treten Sie bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die Ihnen aus dem Weiterverkauf erwachsen, an uns ab. Wir nehmen die Abtretung an, Sie sind jedoch zur Einziehung der Forderungen ermächtigt. Soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommen, behalten wir uns das Recht vor, Forderungen selbst einzuziehen.

Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.

Wir verpflichteten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 10 % übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.

§ 7 Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns auf.

Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keine Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

§ 8 Gewährleistung

Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, richten sich Ihre Gewährleistungsansprüche nach den gesetzlichen Bestimmungen des Kaufrechts (§§ 433 ff. BGB).

Wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind, gelten die gesetzlichen Bestimmungen mit folgenden Modifikationen:

Für die Beschaffenheit der Ware sind nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibung des Herstellers verbindlich, nicht jedoch öffentliche Anpreisungen und Äußerungen und sonstige Werbung des Herstellers.

Sie sind verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und uns offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware anzuzeigen. Zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

Bei Mängeln leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung (Nacherfüllung). Im Falle der Nachbesserung müssen wir nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.

Schlägt die Nacherfüllung zweimal fehl, können Sie nach Ihrer Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.

Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware oder bis zum Ablauf der Mindesthaltbarkeit, es gilt das frühere Datum.

§ 9 Haftung

Unbeschränkte Haftung: Wir haften unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit von Personen.

Im Übrigen gilt folgende beschränkte Haftung: Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir nur im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen (Kardinalpflicht). Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

§ 10 Alternative Streitbeilegung

Die EU-Kommission hat eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereitgestellt. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.

Wir sind bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus unserem Vertrag einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus sind wir zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nicht verpflichtet und können Ihnen die Teilnahme an einem solchen Verfahren leider auch nicht anbieten.

§ 11 Schlussbestimmungen

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.

Auf Verträge zwischen uns und Ihnen ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar unter Ausschluss der Bestimmungen der United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG, „UNKaufrecht“). Zwingende Bestimmungen des Landes, in dem Sie sich gewöhnlich aufhalten, bleiben von der Rechtswahl unberührt.

Sind Sie Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Verträgen zwischen uns und Ihnen.

StandOktober 2018